DJI Wookong M und A2 – DJI Innovations

Das DJI Wookong M wird im Moment sehr heiß diskutiert – besonders die Mikrokopter Fans testen sich nach und nach an den neuen Chinakracher ran! Doch was kann das DJI Wookong besser? Ganz klar – HÖHE REGELN! Als im vergangenen Jahr die ersten Videos von DJI im Netz auftauchten staunten alle nicht schlecht, wie extrem gut das Wookong M System die Höhe und Position über GPS halten konnte! Der sogenannte Luftnagel sorgte für großes Staunen aber auch Mißtrauen den Chinesen gegenüber – ob es nun wirklich das verspricht, was die Videos halten musste getestet werden. Ich selbst habe viel über das System gelesen und mich letztlich doch wieder für Mikrokopter entschieden! Doch ganz in Ruhe lässt mich das Thema immer noch nicht! So schau ich mir immer wieder aktuelle Videos und Tests zum Wookong M an und bin zulest auf den Bericht von Alex von Pitch Bitch gestoßen! Er hatte das große Glück, ein Wookong System von Mamo Models testen zu dürfen!! Das Video Review möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten! Und wenn ich das so sehe, könnte man über einen Wechsel wirklich nachdenken!

 

Schaut echt gut aus! Ist die Frage, wie es sich mit größeren Rahmen, wie einem Hexa oder Oktokopter verhält! Da gibt es nach wie vor noch sehr gegensprüchliche Meinungen und Videos im Netz! Viele sagen, die großen Rahmen funktionieren mit dem DJI Wookong M System bei Wind nicht sehr gut – es wäre kein Filmen möglich, da der komplette Quadrocopter sehr zappelt! Vllt kann ich es ja bald mal mit meinem Carbon Hexa XXL Rahmen testen!! Hier folgen jetzt noch ein paar Bilder vom DJI Wookong M System. Und zur Info rund um den Hersteller geht es hier lang : DJI

dji-wookong-m-system

Bildquelle DJI Innovations

 

Das sogenannte DJI Flamewheel – Der F450 Rahmen war die erste Eigenentwicklung von DJI Innovations. Mittlerweile gibt es einen Hexa Rahmen!

flamewheel-dji

Bildquelle DJI Innovations

Hier sieht man das komplette Wookong M System inkl. der GPS Antenne aufgebaut auf einem Quadrocopter Rahmen. Der große Vorteil zum Mikrokopter ist hier der modulare Aufbau des Systems! Alles schön verpackt und keine offene Elektronik, wie z.B. in meinem Mikrokopter. Wobei die „offene“ Optik ja auch was hat! :)

 

dji-wookong-aufgebaut

Bildquellen: http://www.dji-innovations.com/products/wookong-m/overview/

Ihr solltet unbedingt auch mal folgende DJI Produkte kennenlernen:

DJI Phantom Vision +

DJI A2

DJI Phantom 3

DJI Matrice 100

DJI S900

 

 

Aktuelles zu DJI:

 

  • DJI A2 Multicopter Steuerung
    Schön, edel und präzise! Wir haben uns mal die neue Multicopter Steuerung A2 vorgenommen. Welche neuen Features bietet die Multicopter Steuerung und wie viel besser fliegt das System ? Einen kleinen Vergleich zum Wookong M System findet Ihr am Ende des Beitrags. Hier ist unser Beitrag zum DJI A2
    DJI A2 Main Controller
  • DJI Spreading Wings S1000
    DJI stellt auf der Spielwarenmesse mal wieder ein beeindruckendes Highlight vor! Den Spreading Wings S1000. Ein 4,2kg schwerer Oktocopter mit klappbaren Armen und mit einem Abbfluggewicht von bis zu 11kg !! Der völlig neu konzipierte Rahmen des S1000 bietet Platz für die neue Steuerung – die A2. Hierzu aber bald mehr im Magazin. Jeder der 8 Carbon-Ausleger wurde um 8° nach oben ausgerichtet und um  exakt 3° angewinkelt.  Durch diese dynamische Anpassung agiert der Kopter über die Roll und Nick Achsen (Erklärung hier) wesentlich dynamischer. Das Gieren reagiert deutlich schneller.

DJI Innovations S1000 Spreading Wings

DJI – Firmengeschichte:

DJI Innovations wurde 2006 von Frank Wang in seinem Heimatland China gegründet. Wang ist seinem Start-Up treu geblieben und bis heute als CEO und CTO der repräsentative Kopf der Firma. Das Know-How rund um die Flugtechnik hatte der junge Gründer durch sein Studium erlangt und so ist er damals bis heute an vielen Innovationen von DJI beteiligt. Frank Wang studierte an der Hong Kong University of Science and Technology und machte dort seinen Master in „Electronic and Computer Engineering“. Danach gründete er „DJI Innovations“ und wurde sehr erfolgreich damit.

Heutzutage ist DJI Innovations ein global agierender Konzern mit mittlerweile über 1500 Mitarbeitern.

 

Was sagt DJI über sich selbst?

„DJI is founded and run by people with a passion for remote-controlled helicopters and experts in flight control technology“

Die Mitarbeiter bei DJI Innovations und besonders der Gründer arbeiten aus Leidenschaft an neuen Ideen und nicht um den höchstmöglichen Profit zu schlagen, was oftmals den Unterschied machen kann.

„We are continually investing in the research and development of advanced unmanned aerial technologies to make them easier to use and more reliable.“

Die Konkurrenz schläft nicht, das weiß auch DJI. So hat sich die Unternehmens-Philosophie etabliert, immer neue Innovationen zu schaffen, was sich auch im Firmennamen widerspiegelt. Das Ziel ist es, komplizierte Technik mehr Menschen zugänglich zu machen, sodass auch Unerfahrene mit wenig Übung einen Quadrocopter steuern können. Mit dem DJI Phantom hat der DJI Innovations dieses Ziel schon mehrmals gut umgesetzt.

Unser Fazit zu DJI Innovations

Wer sich als Privatperson ernsthaft mit RC Quadrocoptern beschäftigen will, kommt unserer Meinung nach fast gar nicht um DJI herum. Denn die Modelle sind verhältnismäßig günstig, sehr einfach zu fliegen und hochwertig verarbeitet. Sowohl Bastelmuffel als auch klassische Modellbauer kommen auf ihre Kosten und können sich mit den DJI Multicoptern ein wenig Filmprofessionaliät in die eigenen vier Wände holen. Der perfekte Einstieg in eine extrem coole Welt des Modellbau!