ADRIFT VR FPV Brille – so günstig zum FPV Flug

ADRIFT YUKI FPV VR BRILLE

Eine komplette FPV Brille mit 40 Kanal Empfänger für nur 55 EUR? Ja, das geht. Und das auch richtig gut. Die ADRIFT VR FPV Brille von YUKI Modell ist einmalig in Sachen Preis/Leistung. Mit einer Größe von 148 x 176 x 102 mm sprechen wir hier nicht von einer der kleinsten Brillen auf dem Markt was auch die Bilder verraten. Dennoch ist die ADRIFT mit 270 Gramm nicht zu schwer auf der Nase. Im Vergleich dazu ist eine FatShark Dominator HD ca. 120 Gramm leichter. Und 9x so teuer. Das Mehrgewicht wird durch den stufenlos einstellbaren 3 Punkt Kopfgurt sehr gut verteilt und das Design selbst bietet wirklich guten Tragekomfort. Ich selbst habe eine Art RayBan Brille mit Sehstärke, die bei der ADRIFT perfekt rein passt. Kein drücken an oder auf die Brille. Ich kann mit Brille also wunderbar sehen und auch die Randschärfe der günstigen FPV Brille ist sehr gut.

YUKI adrift FPV Brille mit LiPo akku

Der eingebaute Empfänger liefert mit der im Lieferumfang enthaltenen Stabantenne solide Ergebnisse. Im Vergleich zu meiner FatShark Dominator HD mit einfachem Modul habe ich bei gleicher Antenne KAUM Unterschiede in der Reichweite. Die ADrift von Yuki hat etwas mehr Störungen und Rauschen im Bild, aber der Bildabriss ist bei beiden Modellen bei einem 25mw Sender fast identisch. Die FatShark kommt auf ca. 10% mehr Reichweite. TIPP: Mit einer guten Empfänger Antenne kommt Ihr auf ein deutliches Reichweiten Plus! Ich empfehle hier die TBS Triumph Antennen. Einfach am Copter UND an der Brille benutzen. Die Ergebnisse zeichnen sich aus in Empfang, Reichweite und Bildqualität! Link zur TBS TRIUMPH

20161008-img_0960

Natürlich dürfen wir bei dem Preis von 54,90 EUR (hier im Angebot /ext. Link) keine HD Qualität erwarten. Der 4:3 Monitor löst mit 480×272 Pixeln dennoch sehr gut auf. Farben, Kontraste und Schärfe sind absolut zufriedenstellend. Lassen wir die ADRIFT nun gegen eine FatShark Attitude V3 antreten, so kommen wir bei der deutlich teureren Brille auf 640×480 Pixel. Gehen wir nun aber mal in den direkten Wettbewerb, dann wird es richtig interessant! Nehmen wir die Quanum V2 als Benchmark. Eine wirklich beliebte FPV Brille für Einsteiger und auch Fortgeschrittene. So fallen auf den ersten Blick bereits mehrere Nachteile gegenüber der neuen ADRIFT auf. Die Quanum PRO z.B.  liegt bei ca 66 EUR und kommt als Bausatz, wiegt dabei 530 Gramm und hat KEIN EMPFANGSMODUL! Der Monitor löst mit 800×480 Pixeln nicht besser auf, nur das Bildverhältnis ist breiter. Qualitativ ist das Bild vergleichbar.

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist der 2S 1.600 mAh LiPo Akku mit LED Akkustand Anzeige. Geladen wir der Akku einfach über ein Micro USB Kabel. Der Steckplatz befindet sich an der Seite des Akkus.

20161008-img_0955
Mein Fazit für die ADRIFT VR FPV Brille von Yuki fällt eindeutig aus. Für den günstigen Preis gibt es nichts, aber auch gar nichts zu meckern. Für die Bauart ein gutes Design, gute Haptik, nicht zu schwer und sie funktioniert einfach, wie sie soll. Das Bild ist klasse und auch Brillenträger kommen voll auf Ihre Kosten!

 

 


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*