Kamera Wobbeln (jello) am DJI entfernen

droneparts-phantom-gopro

Es wobbelt… Es wobbelt? Es wobbelt! Wasn das fragen sich sicherlich einige aufmerksame Leser. Zurecht! Nehmen wir mal an, Ihr kauft Euch den DJI Phantom, fliegt ein paar Runden, schnallt nun mal die GoPro oder eine andere Kamera drunter, freut euch auf die ersten Aufnahmen und ZACK  – das Bild wackelt horizontal hin und her. Wie eine Welle. Hallo Wobbeln! Genau dieser Effekt wird oft als JELLO Effekt oder eben wobbeln bezeichnet. Sieht absolut nicht schön aus und hat mir selbst schon einige Male tolle Aufnahmen versaut! Denn beim Jello hilft auch kaum ein „normales“ Bearbeitungsprogramm.

 

Zum besseren Verständnis habe ich hier mal ein Video bei Youtube entdeckt! Sorry für das „negativ“ Beispiel dem Ersteller des Videos.

 

 

Gut zu erkennen der JELLO Effekt! Das Wobbeln stört echt schon arg! Woher kommt das ? Ganz einfach. Jede Vibration im Flug wird 1:1 auf die Kameralinse übertragen. Diese hochfrequente Vibrieren sorgt für diesen fiesen Effekt! Weiter geht es jetzt mit Gegenmaßnahmen!

Wie den Jello (Wobbel) Effekt entfernen?

Schritt1

Bevor Ihr jetzt hergeht und irgendwelche Teile kauft und anbaut geht es erst einmal günstiger bzw. kostenlos! Das Zauberwort heißt hier Propeller wuchten!! Viele DJI Phantom und andere Quadrocopter werden von Werk aus mit eher schlechten Propellern ausgestattet – soll heißen, die Propeller sind leidet etwas unwuchtig und fördern so den unbeliebten Jello Effekt. Das Wuchten der Propeller hört sich schwieriger an, als es eigentlich ist! Ich selbst habe mir dazu ein Propeller Wuchtgerät für keine 10 EUR gekauft ( dieses hier kann ich empfehlen ).

 

Propeller Wuchtnadel

Hier spannt Ihr einfach den Propeller ein und schaut in welche Richtung er fällt. Stellt Euch einfach eine Schaukel vor – beim dicken Kind gehts abwärts 😉 Hier müssen wir ein paar Kilo beim leichteren Kind beipacken (oder auch ganze Kinder – je nach Unwucht 😉 ) um die Waage zu erreichen. Beim Propeller nehmt ihr nun einfach gutes Tesa- oder Isolierband und klebt es auf die Seite, die auf der Wuchtwaage nach oben zeigt. Das macht Ihr nun so oft, bis der Propeller mittig stehen bleibt. Ihr könnt alternativ auch auf der schwereren Seite etwas Material wegschleifen! Das funktioniert im Grunde genauso gut!

Als guter Tipp, WANN ein Propeller optimal ausgewuchtet ist : Klemmt ihn ins Wuchtgerät, bleibt der Propeller jetzt in jeder Schräglage stehen, hat das Wuchten perfekt geklappt! Dazu findet Ihr ab Minute 5:30 im unteren Video die Bilder!

Ich kann die Wuchtgeräte einfach empfehlen!  Um das Ganze mal zu visualisieren gibt es hier noch ein tolles Video von HorizonHobby – ich wollt eigentlich selbst eins machen – doch wozu das Rad neu erfinden, wenn es hier ein so professionelles Video gibt!

 

 

Optimierter Kamerahalter mit Alpha Gel Pads

Schritt 2

Jetzt kommt der Part, der mir den größten AHA Effekt beschert hat! Ich habe zig Tricks ausprobiert, um die Vibrationen und den Jello Effekt wegzubekommen! In Verbindung mit der extrem unempfindlichen Go Pro 3 Black Edition und ausgewuchteten Props hatte ich an meinen Coptern eher wenig wobbeln, doch ab und an störte es sehr! Nach den gerade benannten vielen Tricks bin ich schlussendlich bei Alpha Gel Pads hängengeblieben! Diese extrem weichen und kleinen Gelwürfel sind so genial!! Nachteil – die Pads arbeiten wesentlich effizienter auf Druck als auf Zug! Da ist es mit dem Bau eines Halters schon etwas tricky!

Hier seht Ihr die Pads :

Alpha Gel Pads Dämpfung Jello, wobbeln
Gelpads in ruhendem Status – fest verklebt mit den Haltern als Anti- Vibrationsplatte

 

Alphagel auf Druck
Die Gelpads auf Druck – sehr weich schlucken die Pads jede Vibration! Nur effizient einsetzbar auf DRUCK – nicht auf ZUG.

 

Der komplette Halter inklusive der Gelpads wiegt gerade einmal 88 Gramm und ist sehr stabil! Die GoPro passt ebenfalls noch unter die Original Landefüße, leider etwas sehr knapp, da wäre noch gut 1cm Luft am Halter!  Es sind jedoch keinerlei Modifikationen notwendig! Und das beste an diesem Halter ist? Ihr müsst ihn nicht selber bauen 😉  Bei Droneparts.de bekommt Ihr den kompletten Halter . Auch wenn da der Status auf  „nicht lieferbar“ steht, lohnt sich eine Anfrage per Telefon oder Mail! Preislich liegt der Halter bei ca. 80 EUR was sicherlich nicht billig ist, aber grundsätzlich ist er das Geld wert wenn Ihr den Rolling Shutter Effekt genauso hasst, wie ich! Eins muss ich jedoch zu dem Halter sagen! Ihr könnt leider nicht mehr extrem stark nach unten filmen, der Halter begrenzt die schwenkbarkeit etwas.  Ich persönlich habe das mit einem zusätzlichen GoPro Gelenk Element gelöst – so sind auch 90 Grad Aufnahmen endlich möglich!

Hier noch im halbfertigen Zustand
Hier noch im halbfertigen Zustand

Fertig montiert!
Fertig montiert!

Günstiger geht es auch! Dann selber bauen!

Im Grunde ist so ein Rahmen kein Hexenwerk und mit ner Fräse auch selbst zu erledigen! Einzig die Gelpads zum Anti wobbeln sind schwer zu bekommen! Ich habe aktuell leider keine Quelle, wo ich die Pads einzeln herbekomme, sollte sich das ändern, informiere ich Euch umgehend! Eine zeit lang hatte ich selbst einen Haufen hier rum liegen – sind aber alle verbaut.   Teurer geht es natürlich auch immer! Dann solltet Ihr Euch die Zenmuse Halter von DJI anschauen – mit neuester Brushless Technik wahre Wunder an Kamerahalterungen!!

 

Woher nehmen wenn nicht stehlen?

Die Gelpads habe ich jetzt bei ebay entdeckt! Hier gibt es die Wunder Gel Pads : Alpha Gel Pads von Geltec

Die Halterung habe ich bei Droneparts.de gekauft. Hier: Droneparts 

 

 

Der Beweis – kein Jello / Wobbeln / Rolling Shutter

Das Video ist unter schwierigen Bedingungen entstanden, um wirklich mal zu testen, wie gut die Halterung ist! Starker Wind in der Höhe sieht man deutlich. Was aber zusätzlich zu Problemen führen sollte war der doppelte Gelenkarm von GoPro, der die Cam wesentlich weiter unter dem Dji Phantom hängen ließ – sieht man schön an dem Landefuß im oberen rechten Eck. Dennoch kein störendes wobbeln.

 

 


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)
  1. .. das wuchten der Propeller ist der eigentliche ‚bringer‘ !

    ergänzen möchte ich die tips noch um die Empfehlung, an der gopro mit der höchstmöglichen framerate zu
    filmen und dazu evtl auf die NTSC norm zu schalten – bei der gopro hero 2 kommt man mit 720p so auf 60fps
    was die Videos nochmal ruhiger macht

  2. Fliege einen DJI Phantom mit einer Hero 3.Das Wobbeln, Rolling shutter , bekommt ihr mit einem Streifen schaumstoff
    ca 5 mm Dick,, zwischen der Halterung und dem Koppter absolut in den Griff. Kostet fast nichts. Baumarkt.
    Viel sass beim Filmen.

      • Ihr seid ja ‚witzig‘, warum nicht gleich Wackelpudding/Götterspeise, die ist viel ‚weicher‘?
        …wird nur schwierig mit deren Montage!

        Und: ist der Jello-Effekt nicht eher der, der dann entsteht, wenn man in den eigenen Abwind fliegt?
        Und, wenn man schnell laden muß/will, um einen Absturz zu verhindern:
        schräg nach unten ca.45° steuern, wenn der Platz gegeben ist!
        Na – was meint Ihr?

        • Nein, der Jello Effekt kommt von feinen Vibrationen vom Copter, die auf die Kamera übertragen werden. Dadurch entsteht der sogenannte Rolling Shutter Effekt. Auch oft als Jello betitelt. Oder Wobbeln. Wie auch immer. Durch den Flug in die eigenen Abwinde werden die Vibrationen natürlich noch verstärkt und auch da tritt es auf.

          Was Du mit dem Thema Landen meinst, kann ich nicht nachvollziehen. Hat auch nichts mit dem Beitrag zu tun. Oder soll das nur Werbung für Deinen untypischen Namen werden?

          • Ich danke dir für deine freundliche fachliche Antwort. Auch ich habe in der Zwischenzeit viel dazu gelernt. Es gibt viele Fachbegriffe zu lernen. Mit „landen“ hatte ich nur meine Rechtschreibung korrigiert. Ich mache nirgends irgendwelche Namenswerbung, schon gar nicht in Foren, aber jedes ‚Kind‘ braucht einen Namen!

  3. Hallo!
    @Jürgen: Gibt es von der Anbringung des Schaumstoffs evtl. ein Bild?
    Ich kann mir gerade nicht vorstellen, wie und wo der Schaumstoff montiert wird…

    @ Daniel: Super Berichte hier! Sehr interessant!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*