Mini Quadrocopter Reely MiniCopter MC 120

Bildschirmfoto 2013-12-08 um 00.54.05

Selten hat RC Quadrocopter Fliegen so viel Spaß gemacht! Der surrende MiniCopter kann von jedermann auch ohne Vorkenntnisse oder Modellflugerfahrung sicher und einfach bewegt werden. Das eigenstabile Flugverhalten mit 4 Rotoren und eine ausgeklügelte Steuerungselektronik machen es möglich. Auspacken und losfliegen – so heißt das Motto, drinnen im Wohnzimmer oder im Büro genauso wie draußen.

Mein Testbericht zum Reely Minicopter MC120

Aus Spaß habe ich mal testen wollen, ob ein Quadrocopter in dieser Größe was taugen kann. Also habe ich mir den Miniquad einfach mal bestellt. Nur einen Tag später war das Paket schon da und was soll ich sagen – „da soll der MC120 drin sein??“  OK – das ist noch kleiner, als ich mir vorgestellt habe. Schachtel also echt Mini. Nach dem Auspacken muss eigentlich kaum was gemacht werden, um losfliegen zu können! Kurz die Props aufgesteckt, den Akku über das kleine USB Ladeteil (kann am PC geladen werden) geladen. 20 Minuten später konnte ich auch schon testen! Akku unten mit Klettband befestigt, kurz eingestöpselt und theoretisch könnte es losgehen. Doch vorher wollte ich kurz alle Funktionen kennen und wissen, ob es sich vom Großen in irgendeiner Weise unterscheidet. Nun, alles wie gehabt! Gas/Gier, Nick/Roll alles da wo es sein soll.  Wenn Ihr den Miniquadrocopter umdreht, seht Ihr einen kleinen schwarzen Knopf der beim Betätigen die LED von Grün zu Orange zu Rot wechseln lässt. Das ist keine eingebaute Lightshow sondern hat einen Zweck! Und zwar könnt Ihr hier die Flugmodi des Reely MC120 einstellen. Beginner (grün) Advanced (orange) und Pro (rot). – weiter unten gibt es noch die Flugmodi im Detail erklärt!

 

Reely-Minicopter MC 120

  • Für den Innen- und Außeneinsatz
  • 3 Flugmodi – Für Anfänger bis Profi
  • wirklich Eigenstabiles Flugverhalten – sehr einfach
  • inkl. Fernsteuerung und LIPO Akku (1 Zelle)
  • SUPER KLEIN und leicht!
  • Hauptrotor-Ø 64 mm
  • Abm. (L x B x H) 149 x 149 x 47 mm
  • Länge 149 mm
  • Gewicht 80 g

 

 

Update: Jetzt gibt es den MC 120 von Reely für 55 € bei Conrad!! 

Preis: 79,95 €  Update: jetzt gibt es einen VORTEILSPACK – ebenfalls für 79,95 € statt bisher 97,95 € – allerdings mit zweitem Akku und zweitem Propeller Set!!

Und mit folgendem Gutschein spart Ihr noch einmal 10 EUR – Ihr müsst dann nur einen kleinen Füllartikel, wie den Akku oder ne Schraube  z.B. dazu kaufen!

39,95€  + 5 Cent Schraube als Füllartikel und dem Gutscheincode „NIKOLAUS13“.  Einfach auf den Button unten klicken. Dann kommt Ihr auf 40 EUR und mit Paypal spart Ihr sogar noch die Versandkosten!! 

Zum Schnäppchenpreis!!

 

Die Flugmodi des Reely MC 120

Beginner (grün) : Begonnen habe ich mit dem grünen Flugmodi um mal zu schauen, wie sich der Mini Copter in der Luft verhält. Nach dem Ersten Flug war ich tatsächlich extremst überrascht, wie gut das Teil fliegt! Sehr stabil und im grünen Modus sehr träge – der Beginner Modus erlaubt extrem viele Fehlsteuerungen des Piloten. Der PERFEKTE Übungs-Modus! Und das meine ich als wirkliche Empfehlung! Wer noch nie einen Großen geflogen hat und sich nicht richtig traut, die über 1.000 EUR in die Luft zu bewegen, sollte mit dem Reely MC120 für nur 79,90 € ÜBEN!! Denn die Funktionen lassen sich 1:1 auf alle Profi Geräte oder dem DJI Phantom übertragen. Absolut gleiche Fluglage ohne den Preis im Hinterkopf zu haben! Also der Beginner Modus ist tatsächlich sehr träge und für mein Empfinden schon langweilig, da es fast von allein geht! Die Steuerung macht wirklich einen sehr guten Job!

Advanced (orange) :  Der nächst höhere Schwierigkeitsgrad ist mein absolutes Lieblings Level! Etwas agiler kann der Kleine auch richtig gut flitzen! Die Steuerknüppl reagieren wesentlich schneller, Gas, Gier, Nick und Roll haben weniger Expo – soll heißen, alles geht flink und jede Bewegung an den Sticks wird umgehend umgesetzt – das träge Gefühl aus dem Beginnermodus ist weg! Nun geht es ab. Da der Preis sehr gering ist, erlaube ich mir natürlich auch wesentlich spannendere Flugmaneuver als mit meinen teuren Buddies! Auch draußen ohne Wind macht der Kleine wahnsinnig viel Spaß! Ganz anders als beim Quadrocopter 450 hat Reely hier einen wirklich guten Job gemacht!!

PRO Heading Hold (rot) : Helikopter Piloten werden den roten Modus des Reely MC 120 wohl lieben – ich dagegen hasse ihn! ja ich HASSE den Modus! Heading Hold bedeutet mehr oder weniger ein Verzicht auf die Gyros ( nichts zum Essen!) . Die Gyros regeln die Fluglage und beim Loslassen der Sticks beginnt der Copter zu hovern und stehen zu bleiben. Beim Heading Hold Modus macht der Kleine Wilde das NICHT! Ihr fliegt nach vorn, lasst den Stick los und der MC120 macht nix anderes als immer weiter davonzufliegen! Ihr müsst zum „Stehenbleiben“ selbst Hand anlegen und den Copter mit der Rückwärtsbewegung bremsen! Und das macht er in jeder Lage Auch beim Nicken und Rollen. Mit VIEL ÜBUNG lässt es sich so sicherlich sehr genial fliegen, da das Flugbild schöner wird, aber für mich ist das nix! Ich muss zwischendrin einfach mal die Sticks loslassen können um den Quad zu stabilisieren. Da bin ich zu wenig Heli Pilot um das zu beherrschen. Sehe auch den Sinn nicht ganz darin! Klar, er ist noch ein zacken schneller und wendiger, doch mehr als im oragnenen Modus brauche ich gar nicht! Reely wollte wohl einfach mal zeigen, was alles in so ein kleines Teil rein passt! Habt Ihr gut gemacht!

Fazit für mich

Cooler Übungs Quad mit mächtig FUN Faktor! Ganz ehrlich – Ihr sucht nach einer Möglichkeit zum günstigen Einstieg in die Quadrocopter Welt? Dann ist der Reely Minicopter EUER DING! Damit üben, anstecken lassen und dann einen Phantom oder was größeres kaufen! Ihr werdet den Schritt nicht bereuen! Und wenn doch, denkt an mich, wenn der Erstflug beim teuren Modell im Boden stecken bleibt 😀 Ich hab es hinter mir und habe vieeel Lehrgeld bezahlt!

 

 

Aktuelle Bilder und Details des Quadrocopter 

 

Videovorstellung MC 120 Mini quadrocopter


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)
  1. Dieser kleine Quadrocopter hats mir wirklich angetan;) Das ist wirklich ein ziemlich witziges Gadget!! Vor dem Kauf hätte ich allerdings noch 2 Fragen an euch:
    Welche Reichweite hätte der denn von der Fernbedienung aus?? Und: Behält der auch bei Wind seine eigentliche Flugstabilität?

    Vielen Dank schon mal im Voraus Ole

  2. Hallo,
    wie ich finde ein ziemlich geniales Teil!! Nur habe ich ein Problem. Trotz aufgeladener Akkus kann ich den Quad nur 1-2 Minuten in der Luft halten bzw. aufsteigen lassen; danach kann er das Eigengewicht nicht mehr hochziehen! Worann kann das liegen bzw. kann da was kaputt sein?!

    mfg
    PePe

  3. Der MC 120 driftet derart stark beim Start weg, auch wenn ich getrimt habe, dass das Teil wirklich keinerlei Stabilität im Anfängermodus hat. Für mich bislang ziemlich enttäuschend.

    • Dann liegt definitiv ein Defekt vor! Habe mittlerweile mehrere geflogen und immer ein super Startverhalten feststellen können. Kann mir nicht vorstellen, dass der MC 120 enttäuscht. Tippe da eher auf ein Regler Problem.

    • Hallo zusammen.hab mir gestern den mc 120 bei conrad in essen gekauft.bis heute morgen lief er zu meinem erstaunen super.doch auf einmal zieht er nach dem start nach links und muss immermehr nach rechts steuern bis es nicht mehr geht.ist der kaputt??

  4. Hallo und noch schöne Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2014.

    Der Gutschcode Nikolaus13 ist gem. Conrad abgelaufen. Bitten den Hinweis entfernen.

  5. Hallo Daniel,

    nach 2 Tagen großem Spaß und gelegentlichen Abstürzen bewegt sich einer der Motoren nicht mehr. Hast Du einen Reparatur-Tip für mich? Vielen Dank!

    • Die Lötstellen am Keramik-Kondensator sind meist nicht gut gelötet. Einfach die Kunststoff Landepuffer unter den defekten Motoren abziehen und meist guckt euch das Kabel bereits entgegen. Reperatur aufwand keine 5 Minuten (je nachdem wie leicht du die Puffer runterbekommst) und Material: Lötkolben, Lötzinn und ggf. kleinen Schlitzschraubendreher für das Abziehen der Puffer (wenn du solche grobmotorischen Finger wie ich hast)

      Gruß
      Geno

  6. Stand: 10.01.2014
    Es gibt den Quadcopter derzeit für unglaubliche 19 Euro im Conrad-BWare Shop auf eBay! Dort werden funktionstüchtige Rückläufer inkl. Fernsteuerung und allen Zubehörteilen angeboten.

    Zum Auffinden des Angebots in der ebay-Suche folgendes eingeben „Reely QuadroCopter MiniCopter MC 120 mit Fernsteuerung“

    Gruß Markus

    PS: Weiß jemand, wo man passende Flugakkus für dieses Modell beziehen kann (außer bei Conrad selbst für 10 EUR)? Auf der Conrad Webseite steht, dass es sich bei dem Anschluss um einen speziellen Stecker handelt, der nur für den Reely MiniCopter MC 120 passen soll. Da ich keine Erfahrung habe, kann ich nicht einschätzen, ob man auch andere LoPos einsetzen kann.

  7. Hallo Daniel,

    habe jetzt mit meinem Kumpel den Dritten MC 120.(Er zwei, ich einen)seit drei Wochen. Fliegen tut der sich echt supi, allerdings finde ich, ist er sehr anfällig sogar bei leichten Stürzen.(Die kommen als Anfänger wohl mal vor), Da spricht ein http://www.gobelus.de mit seinen youtubefilmchen (http://www.youtube.com/watch?v=-DZ3LPvS5Kk) über RC Helis von C-Qualität. Propeller brechen schnell ab, Motoren laufen heiß und gehen kaputt, und jetzt haben beide Copter das gleiche Problem, im grünen Modus trotz neuer frisch aufgeladenen Akkus, erreichen sie nicht mehr die Drehzahl, sodass sie nicht mehr abheben. Nur noch im ProfiModus reicht die Drehzahl zum abheben. Elektronikproblem? Haben die Akkus ausgetauscht, keine Veränderung.
    Hast Du vielleicht ne Idee.

    Also mein Fazit, spielen mit Angstschweiß. Am besten nur auf der Wiese, es sei denn man ist Profi in Sachen Steuerung.

    Am besten als Anfänger nur auf der Wiese spielen.

    Mal abgesehen von unseren jetzigen Problemen mit der Drehzahl…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*