Pro Modellflug – oder die Spaltung der Modellflieger

dmfv

Ihr habt es alle mitbekommen und auch wir haben dafür geworben – die Aktion PRO MODELLFLUG (hier nachzulesen) – an sich eine großartige Aktion und eine tolle Koordination. Meinen Dank dafür. Doch was daraus mittlerweile in der Modellbau Szene wird, sucht Seinesgleichen! Da werden wir Multicopter Piloten immer mehr beschimpft, beleidigt und verpöhnt. Auf Modellflugplätzen gelten wir als „persona non grata“ und ernten auch hier alles, nur kein „WIR“ – Gefühl. Da die Anschuldigungen wachsen – im Social Web werden „wir angegriffen“. WIR sind schuld an der Misere – an der Neuregelung des Gesetz. An der 100m Regulierung.

Anekdötchen gefällig?? Bitte :

Der Segler „Kollege“, mit dem ich letztens auf der Wiese stand fliegt locker seine 500-600 Meter – Luftlinie vom kleinen Flugplatz entfernt. „Ach, wir ham ne Regelung, dem bemannten Segler weich ich dann einfach aus. So is dat“ .  Ahhh ja. Aber als ich dann zum Flug mit dem Racecopter ansetze, da wird der Kollege nervös! „Ach so einer is dat“ … Pause …. „Wegen Euch kann ich hier bald nur noch Drachen fliegen, dat war et“  Gemütlich lehnt er sich zurück und freut sich über die Thermik, die ihn um weitere 100 Meter höher steigen lässt und lässt noch so 2-20 dumme Sprüche ab. Ich lasse ihn, wage aber mal einen kurzen Blick zum Himmel und frage mich, wie ER denn noch so die Lage erkennen will… Sollte ICH ihn auch mal ablenken ? Lassen wir ihn… Da bemerke ich erst, dass ich gar nicht sein Modell gesichtet habe, sondern den „echten“ Segler.  Seinen konnte ich nicht finden. Nachdem ich 3-4 Packs leer geflogen habe und ihn währenddessen doch immer wieder mal angequatscht habe – wurde er immer nervöser. Hmm… Nu lass ich ihn wirklich… Ich packe ein. 2 Minuten später ist sein Segler wohl wieder in die Erdumlaufbahn eingetreten und er setzt zur Landung an. Ganz kleinlaut war er… Ich fragte: „Was´n los?“ Nach kurzem und wildem hin-und-hergeschaue kam dann nur als Antwort „Mensch, die Thermik war doch was heftich heute,  dachte der Vogel kommt nie wieder runter“…  Ok, ICH gefährde mit meinen ganzen Sicherheits Features im Phantom 4 also den Luftraum –  das gesamte Hobby – und mein Racer ist der Grund allen Übels. Ich wünschte ihm viel Erfolg und bin gefahren.

Und nun ja, WIR sind die bösen! Nun gibt es Neuigkeiten aus dem Hause DMFV. Eine erste Einsicht seitens der Regierung. Dennoch wurde der Gegenvorschlag abgelehnt, da noch zu viele Eckpunkte offen, und zu strenge Limitierungen für den Modellflug vorhanden sind. Mit EINER Lösung würde sich der DMFV aber zufrieden geben. Der Limitierung der MULTICOPTER. : O-Ton:

Des Weiteren wäre ein kommentierender Hinweis des Gesetzgebers zur Luftverkehrsordnung denkbar, dass bei der Mehrzahl der zivilen Multikopter (Drohnen) die sichere Erkennbarkeit der Fluglage ab etwa 100 Metern als nicht mehr gegeben angesehen werden könne. Angesichts der tatsächlichen Gegebenheiten und vor dem Hintergrund dessen, dass einige führende Multikopter-Anbieter bereits jetzt eine technische Höhenlimitierung von 120 Metern in ihren Produkten implementiert haben, käme das einer rechtlichen Festschreibung der Marktrealität gleich. Für diesen Lösungsansatz gilt es jetzt, auf allen Ebenen intensiv zu werben.

 

Ganz ehrlich, SETZT DIESE LÖSUNG SOFORT UM. BITTE. Dann herrscht endlich Ruhe, von mir aus vergebt den Coptern Nummernschilder – mir egal. 100 Meter reicht für JEDEN Copter aus. Hauptsache wir können alle wieder GEMEINSAM unserem Hobby nachkommen. SPAß haben…. Auf eine Podiumsdiskussion mit jedem „echten“ Modellflieger an JEDEM fu***** Wochenende habe ICH keine Lust mehr zu!  Was meint Ihr? Ist das „normal“ in Deutschland? Muss man damit einfach Leben? Die typische Mecker-Gesellschaft? MIR geht es gewaltig auf den Geist.

An alle Pauschal Beschimpfer : 

Kommt Wieder runter. Wenn Ihr seht, dass irgendwelche Idioten „scheisse bauen“, dann dürft Ihr Vollgas geben – das machen wir alle auch. Denn auch wir wollen entspannt unserem Hobby nachgehen. Aber uns alle unter GENERALVERDACHT zu stellen und auf die Barrikaden zu gehen – nee, das lassen wir so nicht stehen! Seid Ihr alle so frei von Fehlern? Immer? Bei JEDEM Flug?

Just my 2 Cent…

Die neue Meldung beim DMFV hier nachlesen


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)
  1. Das ist überall so. Im Schießsport hacken zumeist die Jäger auf Sportschützen ein, obwohl man einen gemeinamen “Gegner“ haben sollte. Menschen…

  2. verbote ,verbote und verbote. es nervt. kann man hier in deutschland überhaupt noch was machen ohne auf verbote zu treffen? ich hab gute augen und wenn der copter auf 150m ist sehe ich noch immer was vorne und hinten ist. einfach konzentrieren. leute, das gelabere mit … man kann das teil dann nicht mehr sehen ist nervig. kommt immer auch den hintergrund an :-)

  3. Genau das ist der Grund warum ich in keinen Modellflugverein eintreten werde…Dieses zwei Klassen denken nervt gewaltig.
    Und darum gehen ich auf der grünen Wiese fliegen,egal ob mit Kopter oder sonnst was.
    Natürlich Versichert und unter Einhaltung aller Regularien die wir ja so schon haben.
    Gruß der Grossi

  4. Hallo, ich fand den Artikel sehr gut. Aber das ist typisch Deutschland. Ich war nun in anderen Ländern unterwegs, dort zählt die „Gesellschaft“; merkt man allein daran, dass in einem Bistro nicht jeder zweite vor seine Smartphone sitzt… Was wird eigentlich gegen Motorradfahrer z.B. unternommen, die mit 120 durch eine 50 Zone rasen…hier an unserer Dorfstraße ist dies leider die Regel…oder warum begrenzt man unsere Autobahnen nicht auf 120 km/h…Nein; weil wir Deutsche mittlerweile EInzelgänger geworden sind..jeder will Stärker, Besser und schneller sein, als der Vollpfosten neben sich… in Deutschland zählt der Leitspruch: Jeder ist sich selber am nähsten…Schade eigentlich, dabei könnten wir gemeinsam, ein stressfreises Leben führen…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*