Fotokite Phi: Copter an der Leine

phi1_1500x800-710x375

Komm, komm – wir gehen Gassi oder besser gesagt, wir fliegen Gassi. Ein Kommando, dass den Fotokite Phi kurzum ganz gut beschreibt. Dieser neue „Copter“ des Schweizer Unternehmens „Perspective Robotics AG“ befindet sich derzeit noch in Planung und soll so funktionieren, dass er mittels Seil statt einer Funksteuerung bedient wird.

Fotokite-Phi_4-710x375

Für alle Copter-Fans klingt das sicherlich verrückt, denn hier verzichtet man doch auf ne Menge Technik, die Erfinder halten allerdings fest an ihrer Idee und haben lediglich ein paar Änderungen vorgenommen. Zunächst sollte der Fotokite über ein Kabel mit Strom versorgt werden, das wurde allerdings schnell wieder über Bord geworfen – denn an 2 Strippen soll der Copter doch nicht hängen. Früher waren solche verkabelten Fluggeräte ganz normal und der absolute Clou – heute lacht man darüber nur noch. Wahrscheinlich der Grund, weswegen diese Idee verworfen wurde.

Technische Details zum Fotokite Phi

Nach aktuellen Meldungen hängt der Fotokite Phi nur noch an einem Seil, welches mittels Spule an einer Art „Hundeleine“ hängt. Durch das Seil bestimmt man, ähnlich wie bei einem Drachen, die Höhe und Bewegung des Copters. Nachdem es schon so viele technische Superstars gibt, hängt dieser Copter seiner Zeit auf den ersten Blick etwas nach, oder? Ein großer Vorteil ist jedoch das geringe Gewicht aufgrund der reduzierten Technik und so bringt der Fotokite nur knapp 340 Gramm (inklusive GoPro Kamera) auf die Waage. Auf eine GPS Steuerung hat man beim Fotokite verzichtet, da er ja ohnehin an der Leine hängt und manuell gesteuert wird. Der Akku verspricht eine Flugzeit von ca. 15 Minuten und kann schnell und unkompliziert getauscht werden, um die Flugzeit zu erhöhen. Doch warum solch eine Konstruktion überhaupt? Ganz einfach. Sicherheit. Der Fotokite zählt streng genommen nicht als UAV und wird anders beregelt.
Ein Einsatz in schwierigen Situationen, Gebäuden oder bei Menschenansammlungen sind so einfacher und vor allem sicherer möglich.

Crowdfunding-packing

 

Crowdfunding-control

Preis (Aktionspreis) und Verfügbarkeit

Momentan läuft noch die Crowdfunding-Aktion auf Indiegogo, welche jedoch nach nur 19 Stunden das Finanzierungsziel bereits zu 28 Prozent erreicht hat. Ab März 2016 soll es den „Copter an der Leine“ geben und an erste Fans ausgeliefert werden. Der angepeilte Preis für den Fotokite Phi liegt bei 452 €! Wer den Fotokite Phi unbedingt haben möchte kann den Copter bis zum 18. September auf Indiegogo zu einem Vorzugspreis von 252 € vorbestellen und unterstützt damit die Finanzierung der Produktion. Wer den Fotokite zum Aktionspreis haben möchte, sollte jedoch schnell sein!

Bildquellen: fotokite.com


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*