Polizei, Bergwacht oder Landwirtschaft: Quadrocopter für den professionellen Einsatz als Komplettset

20150826_WBE_0205_kopi_ren_droneparts

Nicht nur im privaten Bereich und im Bereich der Videofilmer werden Quadrocopter immer beliebter. Vor allem auch bei Naturkatastrophen, Unfällen oder sonstigen Ereignissen in unwegsamem Gelände, helfen die kleinen Fluggeräte enorm. Für diesen Einsatzzweck gibt es bei Droneparts.de direkt drei vorkonfigurierte Multicopter, sowie ein Set, mit dem man seinen vorhandenen Copter erweitern kann.

20150826_WBE_0205_kopi_ren_droneparts

DJI Phantom 3, DJI Inspire 1 oder DJI Matrice 100

Die Basis dienen hier fertige Quadrocopter von DJI. Je nachdem, welche Features man benötigt und wie viel man für die Lösung ausgeben will, hat man bei Droneparts.de die Auswahl zwischen DJI Phantom 3 Advanced, DJI Inspire 1 oder dem High-End Modell, dem DJI Matrice 100. Die Copter selbst kommen alle mit dem Standardlieferumfang, der Matrice 100 hingegen wurde von Droneparts selbst aufgebaut. Hier wurde eine TB47D Batterie verbaut sowie eine X3 4K-Kamera mit 3 Achsen Gimbal. Interessant ist natürlich vor allem die verbaute Technik an den drei Quadrocoptern. So kommen alle mit einem 2 Achsen TAU 2 Gimbal inklusive einer FLIR TAU 2 Kamera. Diese bietet einen eingebauten Videosender, der die Bilder dann an einen mitgelieferten 7 Zoll LCD-HD Bildschirm sendet. Hier können dann beispielsweise Suchtrupps Live sehen, wo sich mögliche Verschüttete befinden um diese dann schnell aufzuspüren.

20150826_WBE_0220_kopi_ren_droneparts

Zusätzlich bieten die Sets auch noch einen Controller mit integriertem LCD-Touchscreen. Dieser ist dafür da, um die Thermalkamera zu steuern (Kamera Kippen, Isotherm, Delta-T und den Digitalzoom). Die Steuerung kann dann auch eine zweite Person übernehmen, sodass sich der Pilot voll auf das Fliegen konzentrieren kann. Alle Copter sind fertig aufgebaut und Einsatzbereit, wer möchte, erhält zudem noch vor Ort bei Droneparts eine Einweisung. Preislich sind die Quadrocopter so angesiedelt, dass sich eine Privatanschaffung natürlich nicht lohnt. Das Set mit dem Phantom 3 kostet nämlich 9499€, mit dem Inspire 1 11499€ und mit dem Matrice 100 12499€. Wer bereits einen der genannten Quadrocopter hat, kann auch nur ein Aufrüstpaket kaufen. Dieses liegt preislich bei 7490€. Allerdings sollte man das natürlich nur machen, wenn man sowieso etwas von der Thematik versteht. Man muss nämlich hier Hand anlegen und seinen Quadrocopter selbst aufrüsten.

Einsatzberreiche sehr vielseitig

Natürlich fragt man sich jetzt zurecht: Für welche Zwecke benötigt man solch eine Technik an einem Quadrocopter? Die Frage ist hier schnell und einfach beantwortet: Dort wo man schnell und günstig Bilder aus der Luft benötigt. Ein Helikopter mit entsprechender Technik kostet ein Vermögen und ist lange nicht so Flexibel wie eine Quadrocopter-Lösung.

Solar_Thermal_Imaging_kopi_ren_droneparts

Die Macher von Droneparts sehen deshalb die Quadrocopter vor allem in der Landwirtschaft, bei der Feuerwehr, der Polizei, bei der Jagd, der Bergwacht und bei Rettungsdiensten. Zudem kann man thermografische Untersuchungen von Photovoltaikanlagen durchführen, Wildtiere Nachweisen, verschüttete Menschen erkennen, Glutnester bei Großbränden finden und vieles mehr. Ob dadurch Helikopter in Zukunft bei solchen Rettungsaktionen verschwinden? Wohl kaum, denn durch die neuen Suchmethoden können Probleme schneller gesichtet und behoben werden. Helikopter hingegen haben nach wie vor einen Einsatzzweck zu verrichten, nämlich das Bergen von Menschen oder das Löschen von Bränden aus der Luft. Das können Quadrocopter (aktuell und wohl auch in naher Zukunft) nicht leisten.

(Bilder: Droneparts.de)


Über Julian 28 Artikel
Seit mehreren Jahren bin ich im Techblogging-Bereich unterwegs und habe bereits mehrere erfolgreiche Projekte aufgebaut. Seit einiger Zeit interessiere ich mich auch für das Thema Drohnen. Im restlichen Leben bin ich selbständig in der IT & Web Beratung tätig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*