Unternehmen will Multicopter mit Brennstoffzellen ausrüsten

2430048_Drone_infographic_Final-02

Multicopter haben in den letzten Jahren einige Bereiche besser und einfacher gemacht, der Siegeszug der kleinen Flugobjekte hat jedoch gerade erst begonnen. Noch immer gibt es nämlich einige Probleme, an denen Hersteller arbeiten. Beispiel: Laufzeit. In naher Zukunft gibt es große Hoffnung, dass diese sich von wenigen Minuten zu mehreren Stunden steigert.

2430048_Drone_infographic_Final-02

Das Unternehmen mit dem Namen Intelligent Energy hat nämlich für die Consumer Electronics Show 2016 im Januar großes vor. Dort soll eine Brennstoffzelle präsentiert werden, die Multicopter mit Energie versorgen kann. Natürlich ist die Brennstoffzelle dabei so kompakt, dass man damit ohne Probleme abheben kann. Die Laufzeit soll sich durch die Technik von wenigen Minuten auf mehrere Stunden ausweiten. In den meisten Bereichen ist das ein echter Vorteil. Gerade dann, wenn man einfach nicht die Möglichkeit hat, ständig den Akku zu wechseln. Eine längere Laufzeit spart nicht nur Zeit und Geld, sondern steigert auch die Produktivität. Bei einer Live-Übertragung aus der Luft beispielsweise.

Intelligent_Energy_Drone_FINAL

Auch das Laden der Brennstoffzelle soll innerhalb weniger Handgriffen erledigt sein. Man muss nämlich lediglich eine Kartusche wechseln. Stundenlanges laden, wie bei aktuell herkömmlichen Akkus, entfällt. Was Intelligent Energy leider noch geheim hält, sind weitere Details zur Brennstoffzelle. Wie sieht sie letztendlich aus? Wie viel Power liefert sie? Wie schwer ist sie? Wie ist die tatsächliche Laufzeit damit? All diese Fragen werden aber hoffentlich spätestens im Januar geklärt sein. Wann die Multicopter-Brennstoffzelle zu welchem Preis auf den Markt kommt, ist noch unbekannt. Fakt ist aber: Für Privatanwender dürfte sich eine Anschaffung kaum lohnen, die Technik ist hauptsächlich für den professionellen Einsatz gedacht und wird auch dementsprechend teuer sein.

(via Ubergizmo)


Über Julian 28 Artikel
Seit mehreren Jahren bin ich im Techblogging-Bereich unterwegs und habe bereits mehrere erfolgreiche Projekte aufgebaut. Seit einiger Zeit interessiere ich mich auch für das Thema Drohnen. Im restlichen Leben bin ich selbständig in der IT & Web Beratung tätig.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*