Yuneec Q500 4K Test: Samples und Fazit

yuneec q500 4k black edition
Yuneec Q500 4K im Test

Nach dem erfolgreichen Launch der Q500 Serie im Jahr 2014 hat sich einiges getan im Hause Yuneec. Neben dem Typhoon G Modell – dem Quadrocopter mit Gimbal für eine GoPro –  hat Yuneec in diesem Jahr die 4K Version des Q500 released. Auch wenn sich äußerlich im Vergleich zum Q500 nicht viel getan hat, hat es der neue 4K in sich. Wir haben uns das Modell für Euch angeschaut. Update. Wir haben nun unseren Test abgeschlossen. Das Ergebnis findet Ihr weiter unten im Bericht.

yuneec q500 4k black edition
Yuneec Q500 4K im Test

 

Bei der 4K Version des Yuneec Q500 handelt es sich, wie der Name bereits verrät, um eine Neuauflage mit einer 4K Kamera. Das Modell selbst ist optisch unverändert – einzig die Farbe der Black Edition ist neu. Ein mattes, metallisches grau ersetzt das weiß des Q500 und es sieht fantastisch aus. Wesentlich hochwertiger und stimmiger als die weiße Version. Insgesamt wirkt das neue Outfit hochwertiger und soll an Carbon erinnern. Für unseren Test haben wir die Premium Version genommen. Darin enthalten ist neben dem Copter selbst ein hochwertiger Alu Koffer, 2 5.400mAh Lipos (geboxed), die neue Fernsteuerung mit der Bezeichnung ST10+ und der SteadyGrip, mit dem Ihr in wenigen Handgriffen Eure 4K Kamera des Q500 auch am Boden effektiv nutzen könnt. Dazu später mehr. Neben den wesentlichen Dingen findet Ihr noch 2 Sätze Propeller ( natürlich auch in schwarz ),das Ladegerät, eine MicroSD Karte und noch ein paar Kabel.

yuneec4k-unboxing
Der Koffer ist hochwertig verarbeitet

Die ST10+ Fernsteuerung

Besonders gefallen hat uns die neue ST10+ Fernsteuerung. Da wir bislang nur mit der normalen ST10 gearbeitet haben, ist das nun 5,5″ große Display eine wahre Wonne. Leider spiegelt es immer noch so stark wie schon beim ersten Q500. Beim Flug bei starker Sonneneinstrahlung solltet Ihr also unbedingt das mitgelieferte Sunshield verwenden. Alternativ kann auch aus dem Smartphone Zubehör eine matte Anti Reflex Schutzfolie zum Einsatz kommen. Die ST10+ ist einfach eine geniale Fernsteuerung. Die Optik stimmt und noch viel wichtiger, alles ist perfekt positioniert und erreichbar. Der Start / Stopp Knopf ist für uns immer noch ein Highlight :) . Oben findet ihr rechts den Knopf zum Starten des Videos und links können Fotos direkt ausgelöst werden. Auf der linken, unteren Seite findet Ihr die Verstellung der Kamera. Am Rad gedreht lässt die Kamera über die Hochachse neigen. So sind auch Videos und Fotos mit einem 90Grad Winkel zum Boden möglich. Auf der rechten Seite befindet sich ein weiteres Rädchen mit einem Schildkröten und Hasen Symbol. Hier verstellt Ihr das Ansprechverhalten des Q500 4K.

Über den 3-Fach Kippschalter stellt Ihr die Flugmodi ein.

SMART = Intelligenter Flugmodus : egal, in welche Richtung die Nase des Quadrocopters zeigt, fliegt dieser beim Steuerbefehl vom Seuerer weg. So muss an der Funke nicht umgedacht werden.

ANGLE = Normaler Flugmodus : Hier muss mit dem Copter mitgedacht werden. Als Beispiel – der Copter kommt auf Euch zu, so müsst Ihr an der Funke umgekehrt denken.

HOME = Coming Home : Sobald Ihr „Home“ einlegt, fliegt der Q500 4K zur Startposition zurück und landet selbstständig. Funktioniert 1A !!

Wir könnten noch ein paar Ströphchen über die Funke schwärmen, sie sieht einfach nur genial aus und auch die Haptik ist hervorragend. Eine tolle Groundstation. P.S. wem das noch nicht genug ist, der sollte sich mal die ST24 vom Yuneec H920 anschauen.. Taschentücher vorher rausholen! 😉

 

Die 4K Kamera CGO3

Das nächste Highlight des Yuneec Q500 4K ist , wie der Name bereits verrät, die neue Kamera CGo3. Das 3-Achs Gimbal ist weitestgehend unverändert zum „normalen“ Q500. Auch die Optik der Kamera hat sich nicht sonderlich geändert. Doch eine entscheidende Kleinigkeit lässt auf die inneren Werte blicken. Das 4K Logo. 4-fach HD Aufnahmen bietet die CGO3 nun und ist somit auf gleicher Ebene anzusiedeln, wie DJI Phantom 3 PRO oder der Inspire1.  Die Specs der Kamera: 12 Megapixel Fotos, UHD 4K / 30FPS und FullHD 1080p mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde!! Damit lassen sich fantastische Slow Motion Shots drehen. Dank ausgereifter Linse sind Fischaugen Bilder und Videos Geschichte. Alles ist schön „gerade“ und super scharf. PRO TIPP: Bitte IMMER in 4K filmen und dann später am Rechner einfach als 1080p Timeline schneiden und abspeichern. So habt Ihr 4x mehr Details in dem komprimierten Bild. Alles ist knackscharf !  Ein weiteres Highlight der Kamera sind die nun endlich einstellbaren Werte, wie Weißabgleich und Belichtung. Zudem gibt es noch Voreinstellungen der „Farben“. Wer nicht nachbearbeiten möchte, sollte unbedingt mal den Gorgeous Mode ausprobieren!! Perfekter Himmel und tolle Farben sind garantiert. Seht Ihr auch in unserem späteren Video. Im „Gorgeous“ Mode übernimmt die interne Software automatisch die Farbbearbeitung. Das Videomaterial müsste so grundsätzlich nicht mehr nachbearbeitet werden.

Yuneec CGO3

 

Testvideo des Yuneec Q500 4K

Zum ersten Teil unseres Tests gehört auch das erste Video des Q500 in der 4K Version. Darin seht Ihr unsere Vorstellung und erste Szenen der Flüge. An dem Tag war es extrem windig (ist zu hören) doch der Q500 hat sich BESTENS geschlagen. Bei einigen Szenen ist leichtes Wobbeln zu sehen, aber der Wind hat wirklich am Copter „gerissen“. Unser erster Eindruck ist absolut empfehlenswert !! Bestellen könnt Ihr den Yuneec bei copter.eu – der Laden in Ilsede ist unsere erste Adresse für YUNEEC Copter. Service und Preise sind 1A !!

Preise des Q500 4K

SET1: YUNEEC Q500 4K RTF Set im Pappkarton mit 1x Akku und SteadyGrip 1.199 € 

SET2: YUNEEC Q500 4K RTF Set im YUNEEC Alukoffer mit 2x Akku und SteadyGrip 1.299 €  jetzt für 1.099 EUR!

Update: Noch ein kleines Video ist online

 

Bilder aus dem Q500 4K

Ein paar Wochen haben wir den Q500 in der 4K Version nun im Einsatz und auch bei Kundenaufträgen fest getestet. Als Backup Copter für unseren Inspire hat sich der Q500 absolut bewährt. Hier möchten wir Euch mal 2-3 Fotos zeigen. Diese sind nachbearbeitet. Aufgrund der DNG (RAW)Datei lässt sich aus jedem einzelnen Bild wahnsinnig viel rausholen.

Steadygrip

Der kostenlos mitgelieferte Steadygrip erweitert das Komplettset um tolle Kamerafahrten am Boden – ganz ohne Quadrocopter. Hier wird einfach das Gimbal samt Kamera vom Copter gelöst (Schnellverschluss und 1 Stecker abziehen) und an dem Steadygrip montiert. Nun verbindet sich das Handy per WLAN mit der CGO3 und schon haben wir ein 3 Achs Gimbal für die Hand. Wunderbare Ergänzung in dem Set! Dazu schreibe ich aber mal einen eigenen Bericht.

Fazit

Yuneec Q500 4K
94.3 Bewertung
1.099 €Preis
PRO
+ Steady Grip inklusive
+ Aluminium Koffer inklusive
+ Sehr gute Flugeigenschaften
+ einfach zu fliegen
+ tolle Videos + Fotos
KONTRA
- Randunschärfe bei Fotos
- etwas langsam in der Luft
Fazit
Mit dem Q500 4K hat Yuneec wieder einmal gezeigt, dass es nicht nur einen großen Player am Markt gibt. Ich fliege den Typhoon wirklich extrem gerne. Die Kamera liefert Top Fotos und hervorragendes Videomaterial. Das Gimbal arbeitet absolut TOP. Selten so ruhige Kamerafahrten gesehen. Nach nun mehreren Stunden in der Luft verhält sich der Copter auch bei Wind einfach wunderbar. Die Steuerung ist präzise, das GPS immer auf den Punkt und auch die intelligenten Funktionen sind erstklassig. Das Follow Me klappt genial. Dennoch habe ich 2 Dinge zu bemängeln. Der Q500 4K könnte einen Tick schneller / agiler sein. Gerade mit GPS Unterstützung fehlt es ein wenig an Agilität - aufgefallen ist es mir bei Aufnahmen eines fahrenden Autos. Da könnte ein wenig mehr kommen. Und im Lieferumfang könnte ein ND Filter liegen. Das würde den Rolling Shutter bei starken Sonnenlicht reduzieren. Hier muss einfach eine längere Verschlusszeit her, damit der Rolling Shutter keine Störung ins Videobild bringt. Leider hatte ich es 2x. Allerdings nicht so schlimm - ich konnte es gut per Software ausrechnen.
Der Yuneec Q500 in der 4K Version ist für mich eine absolute Kaufempfehlung! Vor allem bei dem nun noch geringeren Preis. Das Premium Set gibt es jetzt für 1.099 € ! Und das INKLUSIVE dem Steadygrip.
Lieferumfang
Verarbeitung
Reichweite
Kamera
Flugzeit
Preis / Leistung

 

 


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)
  1. hallo daniel,ich finde es gut,daß du die fluggeräte zur Information für andere testet.deshalb habe ich auch noch zwei zusatzfragen zum yuneec 500 4k.
    kann man während der eingeleiteten coming home-funktion auch wieder in die handsteuerung umschalten und 2.,kann man während des fluges von einem modus in den anderen wechseln?
    würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Mit freundlichem Gruß
    ManfredVölkner

    • Ah, wir hatten doch eben telefoniert :) Vielen Dank für die netten Worte. Damit alle etwas von der Antwort haben, noch einmal hier:

      Ja, die Coming Home Funktion kann jederzeit über den Flugmodi Schalter abgebrochen werden und die gewählte Steuerung greift wieder ein. Die Modi lassen sich beim Flug jederzeit verstellen.

  2. Hallo,

    mich würde einfach mal interessieren, wie Aufnahmen von Personen aussehen. Sind deren abbilder stark deformiert? Danke Grüße Nik.

    • Hi,

      Meine Antwort zu deiner Frage:

      NEIN – Personen werden exakt aufgenommen.

      Habe mit der Q500/4-K meine Frau als Gag mal bei der Gartenarbeit gefilmt – ICH und auch meine Frau haben die gefilmte Person sofort erkannt. ;o)

      Das ganze haben wir via USB-Stick auf TV Blaupunkt 44cm LED geschaut.

      Gruß und always happy flights!

      Frank

  3. 28,8 Km/h sind nicht umwerfend. Aber wenn man sich einen solchen Copter kauft, will man ja auch nicht an einem Rennen teilnehmen.
    Für mich absolut ein must have für alle Hobbyfilmer.

  4. Wo fang ich an?

    Wie die meisten, habe auch ich mich vor dem Kauf genauesten belesen ob wohl eher DJI Phantom 3 Professional oder der Yuneec Q500 4K eher zu mir passt. Da mir aber die stabile Fluglage wichtiger war als das agile Fliegen, habe ich mich für das Set von Yuneec entschieden. Das Gesamtpaket war meiner Meinung nach besser und das Preis-Leistungsverhältnis schien auch zu passen.

    Auschlaggebener Punkt war für mich auch der hochgelobte bessere Service im Vergleich zu DJI. Man war wohl kurze Reaktionszeiten und Reparaturzeiten gewohnt.

    Aufgrund der guten Bewertungen und Rezessionen hat Yuneec mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sehr viele von den Q500 4K verkauft. Doch leider ist die Firma nicht mehr in der Lage ordentlich zu kommunizieren und zügige Garantieabwicklungen abzuarbeiten.
    Ich bin mir hier nicht sicher, ob es ein Qualitätsproblem des Copters ist, warum Yuneec solch einen hohen Reparaturstau hat. Aktuell werden 4 Wochen angegeben.

    Nun also zu meiner Erfahrung:

    Ich habe nach reiflicher Überlegung das Set mit Koffer und dem Q500 4K bestellt und wie gewohnt am Folgetag dem 11.03.2016 von Amazon geliefert bekommen. Alles ausgepackt, soweit alles vorbereitet und Gerät nach Anweisungen kalibriert. Software war auf dem neusten Stand auf dem Gerät, der Kamera und dem Sender. Also Sonntag eine große freie Fläche gesucht und abgehoben. Dabei merkte ich sofort, dass im Smartmodus weder Höhe noch Entfernung im Display aktualisiert wurden, desweiteren stand das Fluggerät nicht gerade in der Luft, sondern hinten rechts der Motor war immer ein Stück tiefer als die anderen 3 Motoren. Also alles wieder eingepackt und Kontakt mit Yuneec Kaltenkirchen per Mail aufgenommen. (13.03.2016) Einige Tage vergingen und ich habe keine Antwort erhalten. Also am 17.03.2016 noch einmal eine Erinnerungsmail gesendet, in der Hoffnung auf Antwort……vergebens… Also einige Tage später direkt in Kaltenkirchen angerufen und mal telefonisch nachgehakt. Dort wurde ich an Herr Paiman verwiesen, der sich entschuldigte, daß die Mail noch nicht bearbeitet sind, man ist momentan extrem im Rückstand mit der Abfertigung. Ich dem jungen Mann aus der Technik also mein Problem geschildert, auch mit dem Hinweis dass ich das System mehrfach kalibriert und auch über die Software habe testen lassen, aber ohne Erfolg. Somit kam man zu dem Schluss, das Gerät muss eingesendet und geprüft werden. Angegebene Dauer hier noch 3-5 Tage. Man wolle mir einen Abholaufkleber per Mail zukommen lassen. Hier war ich noch optimistisch und bedankte mich für das Gespräch und wartete auf den Paketschein per Mail………warte………warte…….warte…..

    Als ich am 30.03.2016 noch immer keinen Paketschein hatte, dachte ich mir, ruf doch mal bei den Jungs in Kaltenkirchen an. Gesagt-> Getan…. Also hatte ich wieder jemand dran, der konnte keine Email von mir finden, auch meine Erinnerungsmails waren nicht mehr da. Also wurde ich gebeten, die Emails noch einmal zu senden-> ich also alles Mails noch einmal gesendet.

    Darauf hin habe ich eine Mail bekommen, ich sollte doch einmal das Gerät kalibrieren + Software-Up-Date machen und mal mit der Software einen Systemtest machen. Hatte ich bereits gemacht und auch in der Mail verfasst, also wieder darauf geantwortet, dass wir schon einmal auf diesem Stand waren, wir alles getestet haben und schwupps-war die Erkenntnis per Mail, daß man das mal einsenden müsste.

    Ich dachte Jippi jetzt geht es los, mit ein bißchen Glück kannst du 4 Wochen nach dem Kauf mal mit dem Gerät fliegen?! Paketschein war da( 11.04.2016), also Paket versendet. Wieder keine Info, weder ob Paket angekommen, noch was gemacht wird, noch ob ich jemals irgend etwas wieder bekomme…….

    Also heute 19.04.2016 mal per Mail nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

    Hallo Herr XXXXX,
    vielen Dank für E-Mail.

    Unsere Serviceabteilung ist momentan im verzug daher haben wir eine aktuelle Reparaturzeit von ca 4.Wochen.
    Mit freundlichen Grüßen / Best Regards
    Tony Ball
    Senior Service Coordinator
    Leiter Service Koordination
    Yuneec Europe GmbH
    Nikolaus-Otto-Strasse 4
    24568 Kaltenkirchen
    Germany

    Geil oder??????

    Das heißt ich habe ein super duuuper Gerät gekauft, welches defekt geliefert wurde. Andere Hersteller tauschen DOA-Gerät sofort, hier ist man aber gezwungen noch einmal nach der Tortour mit der Rückholung 4 Wochen + 4 Wochen Reparatur zu warten, damit man ein repariertes System wieder bekommt.

    Und der Knaller ist, ich kann das Gerät aufgrund der verstrichenden Zeit nicht mal mehr zurückgeben!!!!!!

    Wer also Lust und Zeit hat, sich so mit dem Thema Retoure zu beschäftigen und eigentlich gar kein Bock auf fliegen hat, sondern nur eine Rechnung über den genannten Copter braucht, ist hier absolut richtig.

    Allen anderen kann ich nur raten, schaut euch woanders um, denn wenn ihr mit dem gelieferten Gerät kein Glück habt, seid Ihr geliefert.

    Achso, würde ich noch einmal das Gerät kaufen? Nein würde doch eher zu DJI wechseln,aktuell mit dem Phantom 4 hat man hier das bessere Produkt und schlechter kann der Service nicht sein!!! War damals leider noch nicht lieferbar :-(

    Anbei mal so die Übersicht, dass man hier mit einer Email nicht weit kommt…….

    • Hallo super geschrieben allein das ist für mich schon ein Grund davon Abstand zu nehmen Service ist a und O sozusagen wenn das bei diesem Hersteller fehlt dann wird es wohl Dji vielen Dank

  5. Ich bin auch Grad am überlegen P3advance oder Yuneec. Was würdet ihr mir empfehlen? Was macht bessere Bilder, wie sind die Reichweiten?

  6. @ ronny
    selber schuld! wenn du innerhalb 14 tagen merkst das teil ist schrott, wieso schickst du es nicht direkt wieder an deinen händler als sich mit dem service rumzuschlagen.

    also erlich.

  7. Das sehe ich auch so. Wenn ich auspacke und teste, dann schicke ich nicht erst Wochen später zurück.
    Der dji Support ist übrigends nicht sonderlich besser.

  8. Hallo
    Gestern die yuneec q500 4k bei saturn gekauft !
    „starterset“
    nach hause 5 std. geladen ,in der zeit alles durchgelesen was zu lesen gab „auch im inet“
    propella drauf , kalibriert !
    Ab in garten auf dem Koffer alles überprüft,alles bestens !
    1. start versuch , q500 kippt nach links ,fällt auf die wiese , propeller alle kaput,kamerahalterung an den gummis abgefallen,dadurch verbindungskabel von der platine abgebrochen, alles kaputt ! kein cm flug !
    zurückgebracht ! Die können mich sowas von am A******** lecken !

  9. Hallo Daniel,

    mich würde mal ein Vergleich der CGO3 Kameras vom Q500 4k und vom Typhoon H interessieren. Von den Daten scheinen sie ja identisch. Beim Q500 4K habe ich allerdings noch nichts von solchen Problemen wie beim Typhoon H gelesen und bin auch mit meinen Q500 4k zufrieden.
    Das Beispielbild vom Typhoon H ist meiner Meinung nach nicht unscharf sondern schlicht verwackelt. Gibt es da Probleme mit Vibrationen?

    Gruß Klaus

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*