Hobbytec Z700XL Quadrocopter Eigenbau

hobbytec-frame

Ab heute haben wir von rc-quadrocopter.de eine tolle Neuigkeit!! Ab sofort findet Ihr unter dem Tag #HobbyRcCrew tolle Videos, Bauanleitungen und Bilder der 2 Österreicher! Sehr spannende Entwicklung, die wir mit Euch teilen möchten! Heute beginnen wir mit einem selbstgeschriebenen Eigenbau Aufbau der beiden! Ihren Videokanal solltet Ihr unbedingt abonnierern, wenn nicht schon getan! Hier: https://www.youtube.com/user/HobbyRCcrew Beginnen wird die Serie heute mit dem Hobbytec Z700XL Eigenbau von Alex Grünwald

Heute wollen wir euch mal erklären wie ihr euch euren eigenen Quadrocopter bauen könnt.(Update: Hier haben wir eine weitere Quadrocopter Bauanleitung) Auf der Suche nach einem passenden Shop für die Bauteile sind wir auf die Seite www.hobbytec.ch (der jetzige Shop unseres Vertrauens) gestoßen, welche auf uns einen sehr guten Eindruck in Sachen Preis/Leistung machte. Dort haben wir uns folgende Bauteile bestellt, mit denen wir euch den Zusammenbau demonstrieren.

Stückliste:

Stueckliste Hobbytec

Das Auspacken:

Das gesamte Zeug ist nach der Bestellung innerhalb von 1,5 Wochen bei uns in Österreich angekommen. Das Paket war sehr gut mit Klebeband bzw. mit Tixo umwickelt, um ein öffnen/ aufreißen zu verhindern. Mit Spannung öffneten wir die Packung. Endlich, das lang ersehnte Unboxing. Wie man sehen kann war der Inhalt wirklich sauber verpackt. Alle bestellten Bauteile waren enthalten, was uns sehr freute und uns motivierte gleich mit dem Zusammenbau zu beginnen.

Hobbytec unboxing

 

Zusammenbau des Frames:

Das mitgelieferte Z700XL Frame besteht aus 4 Armen und 2 Frameplatten für die Mitte. Am besten ist es, wenn man die 4 Arme auf eine ebene Fläche stellt und dann von oben die erste Frameplatte anschraubt, um alle Arme in der richtigen Position zu halten. Wir haben mit der unteren Frameplatte begonnen, da man diese leichter montieren kann wenn die Arme umgedreht daliegen. Alle Arme müssen wie auf dem Bild zu sehen angeschraubt werden, die Schrauben sollte aber nicht überdreht werden um die Gewinde nicht zu beschädigen. Sobald alle 4 Arme an der ersten Frameplatte angeschraubt sind, wird das ganze Gestell umgedreht und die 2. Frameplatte von der Oberseite angeschraubt. Hier wird genau wie bei der ersten Frameplatte vorgegangen. Im Grunde ist das Frame nun fertig. Man kann je nach Bedarf das Landegestell noch dranbauen, wir montierten es nach dem ersten Absturz wieder ab, da der Quadro damit sehr leicht umkippt.

Halterung-Frame

Hobbytec Rahmen

 

Die Technik:

Da das Frame nun fertig ist, widmen wir uns jetzt der Technik des Quadrocopters.

Motoren:

Die Motoren sind im Großen und Ganzen sehr simpel zu montieren. Die Halterung für die Luftschraube gehört mit den beigelieferten Schrauben auf die Oberseite des Motors geschraubt. (die Seite gegenüber der Kabel)

Motor von Hobbytec für Quadrocopter

motoren-quadrocopter

Die Motoren gehören nun nur noch von unten angeschraubt, dies erfolgt mit den mitgelieferten Schrauben.

Motoren fest verschraubt am Quadrocopter Rahmen

 

Brushless Regler für den Hobbytec Z700XL

Die mitgelieferten 30A Regler sehen so aus und werden wie folgt montiert. Eigentlich kann man die Regler montieren wie man will, wir montierten sie aber symmetrisch zu den Motoren. Also auf jedem Arm ein Regler. Wir empfehlen vor der Montage der Regler, die beim Motor mitgelieferten Anschlüsse am Regler anzulöten. Gut ist es, wenn man die Lötstelle mit Schrumpfschläuchen isoliert.brushless-regler

 

 

 

brushless-anschluesse

 

Jeder Regler wird auf der Unterseite des Arms mit Kabelbindern befestigt, die Seite mit den drei Kabeln muss in Richtung Motor schauen. Nun werden die Motoren angeschlossen. Dabei ist darauf zu achten, dass das gelbe Kabel aus dem Motor an das mittlere Kabel des Reglers angeschlossen wird. Die zwei anderen Kabel einfach irgendwie anstecken, denn von denen ist die Drehrichtung der Motoren abhängig, welche später dann der Anleitung entsprechend angepasst wird.

brushlessregler-montiert
Fertig montiert am Ausleger des Quadrocopter

Strom:

Um die Regler mit Strom zu versorgen, müssen wir den Stromverteiler noch einbauen. Dazu löten wir am mitgelieferten Stromverteiler alle schwarzen Kabel an den Minuspol und alle Roten Kabel an den Pluspol. An zwei freie Stellen löten wir dann noch Kabel an, an denen wir die zwei Akkuanschlüsse anlöten. Da wir die Kabel und die Akkustecker nicht mitbestellt haben, mussten wir sie noch extra besorgen. Das ganze kommt dann auf die obere Frameplatte und wird mit passenden Schrauben aus dem Baumarkt angeschraubt.

stromverteiler

 

Mainboard – das KK Multiboard:

Das Mainboard, in unserem Fall ein KK Multicopter Board, schrauben wir über dem Stromverteiler an. Dazu benutzen wir M3 Abstandsbolzen, welche wir bei der zweiten Bestellung mitbestellt haben. Das KK Multicopter Mainbord sollte wie in der Beschreibung vorgesehen in Flugrichtung ausgerichtet sein.

KK Mulitcopter Board

 

Die Kabel der Motorregler und die Verbindungskabel vom Flugempfänger anschließen und alles einstellen, wie in der KK Multiboard Anleitung beschrieben. Luftschrauben montieren, Akkus laden und abwarten bis sie voll sind. Nun sind wir Flugfertig!

Fazit:

hobbyrccrewWenn man sich etwas mit Technik auskennt und für Flugmodelle interessiert ist, dann ist ein Eigenbau Quadrocopter genau das richtige für einen. Der gesamte Aufbau dauert, wenn man alle Teile bei der Hand hat, je nach Geschick und Erfahrung, etwa 2-4 Stunden. Hobbytec hat uns mit seinem Preis/Leistungsverhältnis wirklich überzeugt, denn einen gleichwertigen Quadrocopter bekommt man fertig erst ab 400-500€ aufwärts. Da waren wir mit knappen 320€ sehr preiswert dabei. Also für alle Leute, die günstig in den Multicopterbereich einsteigen wollen empfehlen wir euch www.hobbytec.ch als Shop unseres Vertrauens.

Wir hoffen dieser Bericht war informativ für euch und würden uns über ein paar Abonnenten auf YouTube (https://www.youtube.com/user/HobbyRCcrew sehr freuen. Danke für eure Aufmerksamkeit!

UPDATE: Hier noch das passende Video dazu:


Über Daniel Wolf 231 Artikel
Hi ich bin Daniel. Schön das Ihr da seid! Ohne Euch macht es hier doch nur halb so viel Spaß ;) Kurz zu meiner Person. Ich betreibe das RC-Quadrocopter Magazin nun seit über 3 Jahren und kombiniere meinen JOB mit dem Hobby. Neben der Quadrocopter Fliegerei und dem Magazin bin ich, Autor, Webworker und leite eine Werbeagentur. Ich hoffe, ich biete Euch mit dem Magazin den Stoff, den Ihr gebrauchen könnt. Und falls nein dann unbedingt mitteilen :)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*