Robbe Roxxy BL-Outrunner 2214/31

Robbe Roxxy 2214 am Mini Copter

Die Suche nach einem passenden Motor für den Bocksteif #4 Minicopter endete bei Robbe Modellsport. Der Roxxy BL-Outrunner 2214/31 sollte es werden. Die angegebenen Leistungsdaten und das Gewicht von gerade einmal 16 Gramm pro Motor entsprachen den von uns gestellten Anforderungen und die kurze Lieferzeit (48h) rettete den Portugal Urlaub.

 

  • Abmessungen: Ø 22 x 21mm
  • Gewicht ca.: 16 g
  • Umdrehung / Volt: 2280 Umin/V
  • Laststrom: 4 A
  • Spannung: 7-15 Volt
HINT!

Was bedeuten eigentlich die Zahlen bei den Brushless Motor Bezeichnungen? Also die 2214/31.  Robbe z.B. betitelt damit die Größe. Also hat der Motor einen Stator-Durchmesser von 22mm und eine Sator-Länge von 14mm. Die dritte Zahl bedeutet, wie viele Windungen der Motor hat. Hier sind es 31. 

Die Motoren werden gut geschützt in kleinen mit Schaumstoff gedämpften Boxen ausgeliefert, Transportschäden sind hierdurch quasi ausgeschlossen. Neben dem Motor, mittlerweile in stylischem Grau eloxiert, sind noch weitere Komponenten enthalten. (Ein paar Fotos sind noch in grüner Optik – nicht wundern)

So werden ein  Montagekreuz aus Alu und die passenden Schrauben mitgeliefert. Den bereits angelöteten Goldkontaktsteckern liegen die passenden Buchsen plus Isoliermaterial für den Regler bei. Ein derart umfangreicher Lieferumfang ist nicht der gängige Standard. Auf diese Weise erspart man sich die lästige Kleinteile-Besorgung und kann gleich mit dem Aufbau beginnen.

roxxy-zubehoer

Montage der Robbe am Minicopter

Die Motoren lassen sich bequem mit vier M2 Schrauben an den CFK-Auslegern des Rahmens befestigen. Die Gewinde sind präzise und sauber geschnitten. Der Mitnehmer passt auch gleich zu den 5×3 Zoll Propellern. Nachdem die Montage-Prozedur viermal wiederholt wurde und alle Motoren mit den SimonK geflashten 12A BullTec-Reglern verbunden sind, kann die Flugerprobung beginnen.

Robbe Roxxy montiert am Minicopter Rahmen "Bocksteig"

Praxistest

Die Motoren sind ungewohnt leise, hier verrichten hochwertige Lager ihre Arbeit, das verspricht langen Spaß an den kleinen Außenläufern. Der Erstflug überraschte mich, dass Leistung ausreichend vorhanden sein musste war mir klar, aber mit dieser Performance hatte ich nicht gerechnet. Der Copter schießt bei Vollgas in kürzester Zeit auf Höhe und das zusammen mit einer GoXtreme-Kamera. Bei 440 Gramm Abfluggewicht ist eine Flugzeit von 8 Minuten mit Leistungsreserve in Verbindung mit den verwendeten SLS Lipos 3S 1,25Ah (Xtron/APL) und den 5×3“ Propellern ohne Probleme möglich.

Im Urlaub angekommen, kam dann der wirkliche Härtetest: Windstärke 4, 32°C, 80% Luftfeuchtigkeit, 80% Vollgas. Der 3S SLS Xtron Lipo 1,25Ah, der sonst für 8 Minuten Flugzeit sorgt, ist nach 6 Minuten mit 20% Leistungsreserve leer, doch Nichts ist auch nur annähernd warm. Auch 14  weitere Tage voller staubiger Starts und Landungen konnten den Motoren den Gar nicht ausmachen, alles läuft bis heute einwandfrei (ca. 20h reine Betriebszeit).

 

Fazit

Mit knapp 30 EUR pro Motor sind die Roxxy sicherlich nicht die günstigste Wahl. Aber wer auf Qualität, Performance und einen Hersteller „made in Germany“ setzt, liegt mit den Roxxy 2214/31 goldrichtig! Robbe überzeugt zusätzlich durch schnelle Lieferzeit, bzw. guter Verfügbarkeit und umfangreichem Lieferumfang. Nach 20H reiner Flugzeit sitzen die Lager nach wie vor perfekt – es ist kein größeres Spiel festzustellen!

 Weitere Bilder und Daten zum Motor direkt bei Robbe


Über Sebastian Haas 7 Artikel
Von Kindesbeinen an zogen Luftfahrzeuge und technische Wunder meine ungeteilte Aufmerksamkeit auf sich. Von der Flächen-Fiegerei über die Fotografie geleitet kam ich zum Trend Multicopter. Die unzähligen Möglichkeiten dieses Themenkomplexes faszinieren mich jedes Mal aufs Neue.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*