Vernünftiges Equipment ist das wohl wichtigste Element für einen spannenden Racetrack. Was bislang gerne aus Schwimmnudeln oder Flatterband gebaut wurde, gibt es nun in tollem Design und kluger Technik. Graupner widmet sich seit 2016 bereits dem Thema FPV Racing – nicht nur mit eigenen Modellen – vielmehr machte Graupner mit der eigenen G-Race Serie und den neuen Gates auf sich aufmerksam. Und auch 2017 ist in der Entwicklung an neuen Hindernissen für den perfekten Racetrack kein Ende in Sicht.  Wir haben uns die 130er Gates einmal genauer angeschaut und berichten nun nach über einem halben Jahr Einsatz aus unseren Erfahrungen.

Die Graupner FPV Gates sind in wenigen Minuten aufgebaut. Das sogenannte Pop Up System vereinfacht dies enorm. Kein lästiges Stangen ineinanderschieben und spannen des Stoffes – Das Tor besteht aus robustem Polyester Zeltstoff.  Einfach in die Luft werfen und schon breitet sich das Gate aus. Nun wird eine einzige Stange an der oberen Seite von außen als Querstrebe (70cm) eingesetzt. Anschließend werden die Seitenwangen ausgeklappt – ACHTUNG, diese haben eine große Verspannung und können Schmerzen verursachen 😉 Die Höhe wird durch die Breite reguliert. Dazu verlaufen auf dem Boden zwei schwarze Spannbänder. Diese können in der Länge variiert verden und geben dem Tor den nötigen Bogen. Etwas kompliziert zu erklären. Aber auf dem Bild oben sieht man eines dieser schwarzen Bänder auf der Wiese.

[amazon_link asins=’B01BI3JHPG,B01BVSF1PS,B01HZFQYNO,B01HZD2MNC‘ template=’ProductCarousel‘ store=’rcquadde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’a2bf6434-08c9-11e7-bd74-f31f8adf6cc5′]

Durch ein breiteres – resp. schmaleres Aufstellen kann die Höhe des Tores geändert werden. Mal Hoch und schmal und mal breit und flach. So können einzelne Gates wunderbar als Variation im Track eingebaut werden. Für einen ordentlichen Stand auch bei Wind werden die Seiten noch klassisch mit Seilen und Heringen im Boden verankert.

Das Schöne an den Toren ist die Tiefe. Eine Art Mini Tunnel. Das macht es gerade bei Kurven noch ein weniger trickreicher. Auch die 130er Höhe ist nicht gerade massiv mit Sicht aus der Brille. Die Tore sind definitiv klein und Tricky.

Nach dem fliegen kommt das Tor in seine Tüte zurück und kann Platzsparend im Kofferraum bis zum nächsten mal verstaut werden. Allerdings ist der Zusammenbau etwas kompliziert und hat uns am Anfang einige Nerven geraubt. Durch eine bestimmte Dreh-Technik wird das Gate wieder in die kompakte Größe gedreht. Doch das ist nicht ganz so einfach. Hier mal eine Anleitung dazu :

Fazit nach über 6 Monaten Benutzung

Keines der 4 Tore ist bislang verschont geblieben. Alle haben etliche Löcher von den Crashs oder von hängengebliebenen Coptern. Doch das interessiert das Gate nicht die Bohne. Die Verstrebung hält bombig, jeder Aufbau und Zusammenbau klappt 1A, das flexible Gestellt hält bombenfest! Absolute Kaufempfehlung!

4er Set der Graupner Gates kaufen 

Graupner Gate einzeln kaufen

Lokal oder online bei Modellbau Jung zu bekommen!

Eigenschaften

  • Schneller Aufbau und Abbau
  • Sehr gute Erkennbarkeit durch kräftige Farbgebung
  • Form veränderbar
  • Kleines Packmaß 750 x 650 x 40 mm

Tascheninhalt

  • FPV Gate 1300
  • 8 Heringe
  • 4 Abspannschnüre
  • 1 Verstrebungsstab
TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here